Ihr Standort: Home

Herzlich Willkommen bei der BG Dorsten!

Aktueller Trainingsplan ab 15.08.2016

Hier findet Ihr unseren neuen Trainingsplan.

Ab kommenden Montag ist die KIA Baumann Arena sowie die Wichernhalle wieder geöffnet. Bitte kontaktiert Eure Trainer bzgl. näherer Details zu Eurem Trainingsbeginn.

Wir freuen uns auf die neue Saison und können den Start am 17./18.09.2016 kaum erwarten!

Die neuesten News

09.08.- Trainingsauftakt mit einem „Neuen“

Trainingsauftakt mit einem „Neuen“

Matevz Magusar heißt unser neuer Point Guard, der zum offiziellen Trainingsauftakt am gestrigen Tage zuerst mal das Vereinsheim der Lippestädter kennen lernte. Da wie hinlänglich bekannt die Sporthallen in Dorsten noch geschlossen sind, konnte kein Training mit dem Ball stattfinden. Gleichwohl konnten sich die Spieler und Trainer auf die neue Saison einstellen.

 
Der 26 jährige Matevz Magusar wechselt von den Sechtem Toros an die Lippe. Hier war er für die zweite Hälfte der abgelaufenen Saison verpflichtet worden, konnte seine Mannschaft aber nicht zu einem Sieg gegen die BG Dorsten (100:102 n.V.) führen. Der slovenische Aufbauspieler verfügt über einiges an Erfahrung aus den oberen Ligen seines Heimatlandes, u.a. spielte er in der 2011/12 bei KK Sentjur in der Telemach League (1. Liga Slowenien). Auslanderfahrung sammelte der Neuzugang bereits in der Spielzeit 2012/13 in der 1. Tschechischen Liga, als er bei Sokol Vysehrad zur Starting Five zählte und in 14 Spielen durchschnittlich 13.0 Punkte, 2.8 Rebounds und 1.4 Assists pro Spiel auflegte.
„Matevz ist ein absoluter Teamplayer. Er wird der neue Kopf der Mannschaft sein. In seiner ersten Station in Deutschland bei den Toros kam er auf durchschnittlich 6 Assists/Spiel und fast 12 Punkte/Spiel.“ resümiert Headcoach Ivan Rosic. „Ich habe ihn gestern Mittag vom Flughafen in Köln/Bonn abgeholt. Wir haben die gleiche Auffassung von Basketball. So war es dann auch eine kurzweilige Fahrt nach Dorsten. Es passt einfach. Ich freue mich darauf mit ihm und dem Team zu arbeiten.“
Bereits heute Vormittag trainierte Matevz schon fleißig bei unserem Partner BE FIT Dorsten (siehe Foto) und heute Abend geht es weiter mit dem Teamtraining!

Die BG Dorsten sagt „Herzlich Willkommen Matevz Magusar!“
 
Warten auf David Golembiowski!

Eine besondere Überraschung hat die American Airlines für David Golembiowski bereit-gehalten. Weil er kein Visum für Deutschland hatte, ließ ihn die Fluggesellschaft nicht an Bord des Flugzeuges steigen.  
„Wir sind davon total überrascht worden. Es gibt unseres Wissens keine Visumpflicht bei der Ausreise. David wurde jetzt auf einen anderen Flug umgebucht – ob wir bis dahin die Schwierigkeiten aus dem Weg geräumt haben, wird sich dann erst beim Einchecken zeigen.“ zieht Lena Kemper erst mal ein ernüchterndes Zwischenfazit.
„Ich dachte, wir hätten schon fast alles erlebt. Aber es gibt halt immer wieder Überraschungen.“

03.07.- BG Dorsten ändert ihre Satzung

DZ Andreas Leistner

Die Mitglieder der BG Dorsten haben die erste hohe Hürde auf dem Weg zur Fusion mit dem BSV Wulfen aus dem Weg geräumt. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung stimmten sie am Sonntag bei zwei Enthaltungen einstimmig für eine Änderung der bestehenden Satzung, die eine Fusion bislang gar nicht vorsah und für den Fall einer Vereinsauflösung mindestens 50 Prozent der stimmberechtigten Mitglieder zur betreffenden Versammlung einforderte.

Wenn diese Satzung bestehen bleibt, ist eine Fusion unmöglich“, warnte BG-Vorsitzender Bruno Kemper die Anwesenden, als er den aktuellen Stand der Verhandlungen mit dem BSV skizzierte: „Heute ist unsere Versammlung schon so gut besucht wie selten und wir haben gerade mal 40 Stimmberechtigte hier. Für eine Auflösung bräuchten wir nach der alten Satzung aber rund 120.“

Nach der neuen Fassung ist nun jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung unabhängig von der Teilnehmerzahl in Sachen Vereinsauflösung oder Fusion beschlussfähig. Bedenken, die etwa Vereinsgründer Englebert Sanders trug, die Neufassung ermögliche es kleinen Gruppen, den Verein aufzulösen, zerstreute Kemper: „Wenn es eine solche Versammlung gäbe und es kämen nur zwölf Personen, dann wäre der Verein eh schon tot.“

Am Montag lädt der BSV Wulfen seine Mitglieder um 19.30 Uhr zur Jahreshauptversammlung ins Clubheim an der Wittenbrinkhalle ein. Auch hier geht es neben Neuwahlen um eine Satzungsänderung für die Fusion.

26.05.- Erste Fotos vom Jubiläums-Sommerfest sind online

Unsere Geburtstagstorte wurde gestern feierlich von unserem Bürgermeister Tobias Stockhoff , unserem 1. Vorsitzenden Bruno Kemper und unserem Mitbegründer Rolf Rommeswinkel angeschnitten!

Eine leckere Torte, einen tollen Tag und ganz viel Spaß brachte das Jubiläums-Sommerfest! Vielen Dank an alle Gäste und Helfer!

Weitere Fotos findet ihr hier
 
Und hier findet ihr ein Video vom Feuerwerk

24.05.- Weitere Fotos der o U10

Hier findet Ihr etliche schöne Bilder zum Halbfinalspiels des Top4 unserer offenen U10 am vergangenen Sonntag in Köln: BG Dorsten - Boele-Kabel
Vielen Dank an den Fotografen Gero Müller.

24.05.- Moritz Sanders NBBL-Meister

Wir gratulieren dem Team TSV Tröster Breitengüßbach NBBL um unseren ehemaligen Spieler Moritz Sanders zur Deutschen Meisterschaft 2016 in der NBBL!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

22.05.- U10 wird Westdeutscher Vizemeisterschaft

Herzlichen Glückwunsch, Jungs!

Leider hat es im Finale gegen die starken Rheinstars Köln für einen Sieg nicht gereicht (84:59), aber wir sind trotzdem mächtig stolz auf unsere U10 und gratulieren zur Vizemeisterschaft und der grandiosen Saison!

  Alle weiteren Fotos findet ihr hier

20.05.- BG Dorsten lud zum offiziellen Geburtstags-Festakt

DZ Andreas Leistner

Mit dem offiziellen Festakt in der Galerie der Traumfänger auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Fürst Leopold eröffnete die BG Dorsten am Freitagabend die Feierlichkeiten zu ihrem 50-jährigen Bestehen.

Mit dabei waren neben dem aktuellen Vorsitzenden Bruno Kemper (r.) auch die Gründungsmitglieder Rolf Rommeswinkel und Karl-Heinz Weber (v.l.) sowie natürlich Vereinsgründer und Ehrenvorsitzender Engelbert Sanders (3.v.l.).
 
BG-Vorsitzender Bruno Kemper erinnerte sich gerne an die Anfänge und würdigte dabei insbesondere die Verdienste von Vereinsgründer Engelbert Sanders. Er sei der Geburtshelfer gewesen, ohne den es die BG nicht gäbe. Als Kemper Sanders und dessen Frau Otti auf die Bühne rief, zollten die Gäste dem Ehepaar mit Standing Ovations Respekt.

Bruno Kemper spannte anschließend einen Bogen von ersten Trainingseinheiten "in viel zu kurzen Hosen und viel zu großen Schuhen" über Lagerfeuer auf dem Parkettboden der Gaststätte Duve und nicht enden wollenden Fondue-Essen bei Familie Sanders bis zu den Erlebnisreisen im Europapokal und dem Pokalgewinn der BG-Damen 2004. "Der Basketballsport", so Kemper, "hat unser Leben geprägt. Wir haben Dinge gelernt, die man nur im Sport lernt." Der erste Etat der damaligen Basketball-Abteilung des BVH Dorsten habe 111 D-Mark an Einnahmen verzeichnet. "Klar, dass wir Miese machten", so Kemper. Die Ausgaben betrugen 169 Mark, später umfasste der BG-Etat zu Spitzenzeiten rund 400000 Euro ...

Blick in die Zukunft

Der BG-Vorsitzende blickte aber auch nach vorn. "Wir dürfen uns der Zukunft und ihren Herausforderungen nicht verschließen", sagte er mit Blick auf die Fusionspläne mit dem BSV Wulfen: "Was liegt näher als unsere Kräfte zu bündeln?" Die 50-Jahr-Feier der BG habe deshalb auch etwas von einer Abschiedsfeier: "Aber damit wird sie zugleich auch zu einer neuen Geburtsfeier."

Auch Bürgermeister Tobias Stockhoff meinte: "Man kann durch eine Heirat auch eine neue Familie dazu gewinnen und dann doppelt so gut feiern." Als Geschenk hatte er dem BG-Vorsitzenden eine orange-grün-gestreifte Krawatte mitgebracht und tauschte sie gegen Kempers blaue ein. Auch Stockhoff würdigte die Verdienste von Engelbert Sanders: "Es ist entscheidend, gerade am Anfang die richtigen Männer und Frauen zu haben, die etwas wagen." Die Jugendarbeit der BG und anderer Sportvereine lobte Stockhoff als "die beste Sozialarbeit, die wir haben".

Ermunternde Worte gab es schließlich auch von Golo Busch, dem Vertreter des Kreissportbundes Recklinghausen: "Die BG ist 50 und sie beweist nach wie vor Mut und Leidenschaft. Sie haben Ziele, sie verschreiben sich dem Leistungssport. Machen Sie weiter so! Ich wünsche Ihnen, dass Sie Erfolg haben."

20.05.- Es war sagenhaft viel Arbeit

DZ

Vereinsgründer Engelbert Sanders erinnert sich an 50 Jahre Basketball in Dorsten von der Kreis- bis zur Europaliga.

19.05.- Zeitdruck wächst, Ziel bleibt

DZ Andreas Leistner

BG Dorsten und BSV Wulfen treiben Fusionspläne voran



DORSTEN/WULFEN. Die Vorstände der BG Dorsten und des BSV Wulfen treiben die gemeinsame Fusions-Idee weiter voran. Bei einer Pressekonferenz stellten Vertreter beider Seiten den aktuellen Stand der Dinge am Mittwoch gemeinsam mit Altbürgermeister Lambert Lütkenhorst vor, der den Prozess als Moderator begleitet.

Beide Seiten räumten dabei ein, dass es bei den Gesprächen, zu denen die Mitglieder beider Clubs sie beauftragt hatten, auch schon zu Reibungen gekommen sei. „Vielleicht ist es aber auch ganz gut, wenn es mal kracht. Dann weiß man, woran man ist“, erklärte BSV-Vorsitzender Christoph Winck.
Entscheidend sei, dass beide Seiten das gemeinsame Ziel nicht aus den Augen verloren hätten, freute sich Lambert Lütkenhorst. Und dieses Ziel ist und bleibt die Fusion zum 1. Juli 2017.

Bis Ende Oktober
Dabei ist der Zeitdruck allerdings gestiegen. „Wir müssen im Grunde Ende Oktober so weit sein, dass wir unsere Mitglieder umfassend über die nötigen Entscheidungen informieren können“, sagte Thomas Klings, 2. Vorsitzender der BG. Denn im Dezember sollen die Mitglieder beider Clubs bei Jahreshauptversammlungen die Fusion endgültig absegnen.
Das muss so früh geschehen, weil die Eintragung des neuen Clubs beim Amtsgericht Gelsenkirchen bis Ende März über die Bühne sein muss. „Und die Mühlen dort mahlen manchmal schon recht langsam“, meinte BG-Vorsitzender Bruno Kemper.
Auch der Westdeutsche Basketball-Verband (WBV) verlangt im April die Mannschaftsmeldungen für die Saison 2017/18. Wenn bis dahin nicht alle Formalitäten erfüllt sind, verlöre das Fusions-Projekt ein weiteres Jahr.

Experte vom LSB
Nach der Beratung von Rechtsanwalt Golo Busch, beim Landessportbund Experte für Vereinsfusionen, haben BG und BSV deshalb als nächsten wichtigen Schritt Satzungsänderungen geplant. Bei Hauptversammlungen am 3. (BG) und 4. Juli (BSV) sollen die aktuellen Satzungen so angepasst werden, dass eine Fusion überhaupt möglich ist. „Daran hat bei der Erstfassung vor 50 Jahren ja keiner gedacht“, sagte Bruno Kemper. Lehnen die Mitglieder diese Satzungsänderungen ab, wäre die Fusion vorerst unmöglich.
Nach wie vor sind die Vorstände beider Seiten deshalb bemüht, die Mitglieder bei den Verhandlungen umfassend zu informieren und sie bei dem Prozess mitzunehmen. Thomas Klings und Bruno Kemper wiederholten am Mittwoch deshalb noch einmal die Einladung an alle BSV-Mitglieder, am 25. Juni (Samstag) zum großen Jubiläums-Sommerfest der BG zu kommen.
Denn die Vorstände sehen die Fusion nach wie vor als logischen und alternativlosen Schritt an: „Wenn wir in zehn, 15 Jahren in Dorsten noch attraktiven Basketball mit breiter Jugendarbeit anbieten wollen, dann geht das nur mit einem gemeinsamen Verein“, fassten Christoph Winck und Bruno Kemper unisono zusammen. al

11.05.- Metropol Baskets treffen im Halbfinale auf Frankfurt

Essen/Recklinghausen. Die U16-Basketballer der Metropol Baskets Ruhr treffen im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft am 21. Mai in der Ulmer Kuhberghalle auf Frankfurt. Das ergab die Auslosung am Dienstagmittag in Ulm, die live im Internet übertragen wurde.

Metropol Baskets Ruhr gegen Eintracht Frankfurt/Fraport Skyliners ist die erste Halbfinalbegegnung (21.5., 11 Uhr). Das zweite Halbfinale bestreiten Gastgeber ratiopharm Ulm und Titelfavorit TuS Lichterfelde aus Berlin. Die Sieger dieser beiden Begegnungen spielen am 22. Mai in Ulm den Deutschen Meistertitel aus.
Metropol Baskets Ruhr und Eintracht Frankfurt/Fraport Skyliners brauchten im Playoff-Viertelfinale der Jugend-Basketball-Bundesliga jeweils drei Spiele, um den Einzug ins Top4-Turnier unter Dach und Fach zu bringen. Das Kooperationsteam von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen hatte sich im Viertelfinale nach einem 0:1-Rückstand in der Serie „best of three“ hauchdünn mit 2:1 gegen die Oettinger Rockets Gotha durchgesetzt. Frankfurt gewann im Viertelfinale gegen die Regnitztal Baskets (Bamberg) jeweils seine beiden Heimspiele.
Metropol-Trainer Razvan Munteanu verfolgte die Auslosung der Halbfinal-Begegnungen live im Internet. Gleich in der ersten gezogenen Kugel befanden sich die Metropol Baskets Ruhr. Gegner Frankfurt wurde vor zwei Jahren im 2000er-Jahrgang Deutscher U14-Meister.

Dass es keine einfachen Gegner im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft gibt, war aber schon vor der Auslosung klar. Gespielt haben die Metropol Baskets Ruhr gegen die Frankfurter noch nie, das Trainer-Duo Munteanu/Lüschper widmet sich nun der Videoanalyse. Am 21. Mai wird die Begegnung im Livestream auf der Internetseite www.nbbl-basketball.de übertragen. Platz drei wird in Ulm nicht ausgespielt. Die Verlierer der beiden Halbfinal-Begegnungen erhalten Bronze, die Sieger stehen am Sonntag, 22.5., im Finale der Deutschen Meisterschaft.

Riesengroßer Jubel bei den Metropol Baskets Ruhr, als am Sonntag beim 65:61-Sieg über die Rockets Gotha die Schlusssirene ertönte. Foto: Dirk Unverferth

10.05.- Auch Moritz Sanders fährt zum Top 4

DZ al

DORSTEN. Neben den Spielern der BG Dorsten und des BSV Wulfen, die mit den Metropol Baskets Ruhr das Top-4-Turnier der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) am 21./22. Mai in Ulm erreicht haben, wird dort noch ein weiterer Basketballer aus Dorsten am Ball sein.

In der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) erreichte Moritz Sanders mit dem TSV Breitengrüßbach ebenfalls das Turnier der besten vier Teams aus Deutschland. Im entscheidenden dritten Viertelfinale gegen den FC Bayern München steuerte Sanders zwölf Punkte zum 79:47-Sieg des TSV bei.

08.05.- Metropol steht im Top 4

Metropol Baskets Ruhr

Nach dem 65:61 Sieg (39:32) über die Rockets Gotha waren die 350 Zuschauer in der Vestischen Arena aus dem Häuschen.
Riesiger Jubel nach dem hauchdünnen Sieg im dritten und entscheidenden Viertelfinale.
In den letzten vier Minuten dreht das Kooperationsteam von Citybasket Recklinghausen und ETB SW Essen einen 51:58-Rückstand.
Aufsteiger Gotha lieferte ohne ihren erkrankten Topscorer Lorenz Schiller ein dramatisches Spiel.
Youngster Till Hornscheidt gibt mit zwei Dreiern innerhalb weniger Sekunden das Signal zur Wende.

Metropol: Galvez Braatz (5), Winck (4), Plescher (10/1), Akporukevwe (2), Gerke (7), Hornscheidt (9/2), von Quenaudon (12/2), Hürland, Fleute (5, 11 Rebounds), Fabek (7/1), Neusel (2), Sehovic (2).

Zum Anfang

Vorbereitung 1.Herren

Sa 20.08. - 16:00
GV Waltrop - 1.Herren
80:65

Sa 27.08. - 17:30
BSV Wulfen - 1.Herren

So 28.08. - 16:00
Citybasket RE - 1.Herren

Sa 03.09. - 16:00
Turnier bei BG Hagen

So 04.09. - 14:00
Turnier bei BG Hagen

Fr 09.09. - 20:00
Artland Dragons - 1.Herren

So 11.09. - 15:00
1.Herren - Dragons Rhöndorf

Und dann geht's los!

Festzeitschrift

Weitere Termine

So - 11.09.16
Saisoneröffnung

Unsere Sponsoren

Partyraum

Sie suchen einen Raum für ihre nächste Feier?

Wir bieten ihnen mit unserem gemütlichen und schlichten Vereinsheim die passende Location für jede Gelegenheit!

Weitere Infos unter Verein/Vereinsheim

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....