Ihr Standort: Home

Herzlich Willkommen bei der BG Dorsten!

Liebe Mitglieder, liebe Eltern, Freunde und Anhänger der BG Dorsten,

am Samstag, 06.12.2014, veranstalten wir erstmals wieder nach 3 Jahren einen kleinen Weihnachtsmarkt an der Juliushalle. Zusammen mit und für unsere Jugendteams möchten wir einen schönen Tag gestalten. Wettspiele mit den BASKiDS, ein Miniturnier, ein Allstargame unserer Jugendlichen sowie das vielfältige Angebot von Leckereien sind an diesem Tag von 10-16 Uhr Programm. Gleichzeitig findet vor der Halle der Verkauf von frisch geschlagenen, wunderschönen Weihnachtsbäumen statt.
Um 17 Uhr spielen unsere 1. Damen dann gegen die AstroStars Bochum. Unsere 1. Herren empfangen dann am Nikolausabend die RheinStars Köln um 19:30 Uhr im ersten Spiel der Rückrunde.
Beenden werden wir den Tag mit einer kleinen Weihnachtsfeier im TipIn ab ca. 21 Uhr (nach dem 1. Herrenspiel). Alkoholfreie Getränke und Bier kosten lediglich 1 €. Hierzu laden wir speziell unsere Seniorenteams sowie alle Eltern, Helfer und Fans ein.
Wir hoffen, dass wir den Nikolaustag gemeinsam mit vielen unserer Spielerinnen und Spieler verbringen werden. Es wäre doch schön, einen gemeinsamen Tag bei Bratwurst, Glühwein, Waffeln, Kuchen und und und genießen zu können!

Und ganz wichtig: Ihr wisst noch nicht, wo Ihr in diesem Jahr Euren Weihnachtsbaum kaufen sollt? Ihr möchtet den Verein unterstützen?

Dann lasst Euch von unseren Top-Weihnachtsbäumen am 06.12.2014 bei uns vor der Juliushalle begeistern! Unterschiedliche Größen - aber alle gerade frisch aus dem Sauerland angeliefert. Auf Wunsch bringen wir den Baum auch zu Euch nach Hause! Wer früh kommt, hat die größte Auswahl. Und natürlich ist für jeden etwas Passendes dabei. (Nur solange der Vorrat reicht!)

Wir freuen uns auf Euch und einen tollen und schönen Nikolaustag!

Die neuesten News

20.11.- BG Dorsten reist Freitag nach Hagen

DZ Ralf Weihrauch

DORSTEN Die BG Dorsten hat jetzt dreimal in Folge verloren und am Freitag tritt das Team zum schweren Spiel Team in Hagen an. Trainer Ivan Rosic erwartet nun einen Lerneffekt.

1. Regionalliga
BG Hagen – BG Dorsten
Fr. 20.15 Uhr, Otto-Densch-Halle, Selbecker Str. 75, 58091 Hagen-Eilpe.

Der Trainer hat so langsam das Verständnis verloren, dass er die Halle regelmäßig als Verlierer verlassen muss, obwohl seine Mannschaft ordentlich spielt: „Die Mannschaft muss nun aus den Fehlern lernen. Wir haben die Spiele trotz Vorteilen für uns abgegeben, weil in entscheidenden Momenten einige Spieler mit dem Kopf durch die Wand wollten.“ Gerade die Routiniers nimmt Rosic in die Pflicht, denn sie müssten mit ihrer Erfahrung die Mannschaft führen.

Die Grippewelle ist nicht ganz spurlos an den Dorstenern vorübergegangen. So wird Philipp Spettmann ziemlich sicher ausfallen und auch bei Stefan Piechotta ist ein Einsatz höchst unsicher.

Die Hagener haben anders als die BG Dorsten eine eingespielte Mannschaft und stehen daher zurecht relativ weit oben. Das haben die Gastgeber nicht zuletzt mit deutlichen Siegen aus den letzten beiden Spielen geschafft. Zuletzt musste Wulfen eine empfindliche 66:87-Heimniederlage einstecken. Der Ex-Dorstener Marcus Ligons und Thorben Nielsen haben in der Gesamtschulhalle über 20 Punkte gemacht. Doch auch die litauische Fraktion und der Deutsch-Amerikaner Dennis Shirvan können anständig mit der orangen Kugel umgehen.

20.11.- Jorgo Tilkiardis ersetzt Lennart Weichsel!

BG Dorsten

Mit sofortiger Wirkung  trennen sich die Wege von Lennart Weichsel und der BG Dorsten.

Seinen Platz im Kader wird zunächst der erst siebzehnjährige Jorgo Tilkiaridis einnehmen. Dieser kam im Laufe der Saison von den LippeBaskets Werne zur BG Dorsten und fand sich schnell in seinem neuen Verein zurecht.

„Jorgo kann uns vor allem im Training mehr als unterstützen. Zudem führen wir einen Perspektivspieler so gezielt an unsere 1. Herren heran.“ Headcoach Ivan Rosic freut sich einem weiteren Talent eine Chance im Regionalligakader bieten zu können. Die neue Nr. 11 wird somit beim nächsten Auswärtsspiel bei der in Hagen beheimateten BG seinen neuen Platz auf der Bank einnehmen.  

20.11.- U16 gewinnt in Recklinghausen!

BG Dorsten

Am Sonntag Nachmittag (16.11.2014) fuhr die U16 zu ihrem Auswärtsspiel nach Recklinghausen.

Schnell machten die Gastgeber die ersten vier Punkte durch einfache Korbleger. Erst dann fanden die Dorstener zu Ihrem gewohnten Spiel und führten nach 5 Minuten mit 8 zu 19. Doch diesen Vorsprung konnten sie leider nicht mit in die Viertelpause nehmen. Durch Fehler in der Verteidigung kam es zu vielen Fouls und Freiwürfen für Recklinghausen. So gelang es den Gastgebern, den Dorstener Vorsprung auf 6 Punkte zu verkürzen.

Zu Beginn des zweiten Viertels wurden die Worte des Coachs berücksichtigt, es wurde wieder konsequenter verteidigt und die daraus resultierenden Ballgewinne in einfache Korberfolge umgemünzt. Auch zeigte die U16 in dieser Phase des Spieles ein tolle Teamoffense. Mit einem Vorsprung von 16 Punkten ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit hatte sich der Gegner besser auf das Spiel der Dorstener eingestellt. In der Verteidigung agierte die U16 jetzt nachlässiger und im Angriff wurden die sich bietenden Chancen nicht konsequent genutzt. Dadurch gewannen die Gastgeber die zweite Halbzeit mit 35 zu 33. Insgesamt gesehen war der erste Auswärtssieg der Hinrunde ein verdienter Arbeitssieg. Endstand 64:78

1 Viertel 15:21
2 Viertel 14:24
3. Viertel 20:22
4. Viertel 15:11

16.11.- BG Dorsten gibt gegen Sechtem das Spiel aus der Hand

DZ - ardi

DORSTEN. Über eine unnötige Niederlage gegen die Gäste von der SG Sechtem ärgerten sich die Erstregionalliga-Basketballer der BG Dorsten.

1. Regionalliga
BG Dorsten - SG Sechtem
85:90 (50:48)

Sichtlich frustriert zog BG-Trainer Ivan Rosic ein Fazit, das er eigentlich fast nach jedem knapp verlorenen Spiel zeiht: „Wenn wir führen, werden wir leichtsinnig und bauen den Gegner auf. Wir haben zwei wichtige Punkte verloren und uns damit unnötig unter Druck gesetzt.“

Eine intensiv geführte und temporeiche Partie bekamen die Zuschauer in der Juliushalle zu sehen. Per „Dreier“ von Andrius Mikutis setzte sich die BG auf 18:11 ab (7.), lag zur Viertelpause aber nur noch mit 26:23 vorn. Im zweiten Viertel lief dann Sechtems US-Amerikaner Antoine Davis (29 Punkte/4 Dreier) zur Hochform auf, der in diesem Spielabschnitt 12 Punkte markierte. Auf Dorstener Seite hielt Atanas Penev (16 Punkte) die BG mit 11 Zählern im Spiel, die nach einem 41:46-Rückstand (17.) zur Halbzeitpause knapp mit 50:48 in Front lag.

Die beste Dorstener Phase schloss sich an. Matt Devine, Daniel Boahene und Faton Jetullahi mit einem Drei-Punkte-Treffer schraubten die Führung auf 57:48 hoch (22.) – und SG-Trainer Meik Bassen explodierte in einer Auszeit. Dorsten ließ sich auch durch die Umstellung der SG auf eine Zonenverteidigung nicht beirren und zog auf 64:51 (26.) davon. Zum Ende des dritten Viertels war der Vorsprung der BG aber auf 74:67 geschmolzen und Jetullahi hatte sein viertes Foul kassiert.

Ein verheerender Fehlpass von Mikutis direkt in die Arme von Davis leitete dann den Dorstener Niedergang ein. „Run and gun“ hieß es nun hüben wie drüben. Erfolgreicher für Sechtem allerdings, das mit einer 13:1-Serie nach etlichen individuellen Fehlern der BG auf 80:75 vorbeizog (36.).

Doch Dorsten gab sich noch nicht auf. Zwei Freiwürfe von Boahene brachten die BG wieder auf 83:84 (40.) heran – noch war nichts verloren. Nach einem Foul plus „Technischem“ gegen Lennart Weichsel dann schon. Thorben Haake gelang ein Drei-Punkte-Spiel per Bonus-Freiwurf, Davis legte drei Punkte nach: 90:83 für die SG. Das war‘s. ardi

BG: Höfer o.E., Piechotta o.E., Weichsel (7), Boahene (14), Penev (16), Mikutis (12/2 Dreier), Jetullahi (14/3), Devine (18/2), Spettmann (2), Heit (2).

16.11.- BG-Reserve behält auf Schalke knapp die Oberhand

DZ 16.11.14 ardi

DORSTEN. Der zweite Saisonsieg schlug für die Landesliga-Basketballer der Reserve der BG Dorsten „auf Schalke“ zu Buche.

Landesliga 7
FC Schalke II - BG II 47:49

Max Weggel, Bennet Kemper, Gerrit Budde und Jonas Fechtner verstärkten die BG-Herren-Reserve, die eine gute Defense an den Tag legte und sich die Reboundüberlegenheit erkämpfte.

Das erste Viertel ging so auch mit 11:6 an die BG, zur Halbzeitpause hatte Schalke aber wieder auf 21:22 verkürzt. Weiter spielte das Team von BG-Trainer Matt Devine – den Tim Kuhlmann vertrat – in der Offense gut zusammen, obwohl es so kaum zusammen trainiert hatte. Die Partie blieb eng, mit einer Schalker 37:35-Führung ging es ins Schlussviertel. Zwei Sekunden vor dem Ende markierte Budde dann mit einem verwandelten Freiwurf den knappen Sieg der BG.

16.11.- BG-Damen treffen nicht von außen

DZ 16.11.14 al

DORSTEN. Eine schwache Wurfquote von den Außenpositionen kostete die Oberliga-Damen der BG Dorsten am Samstag in Dortmund-Aplerbeck die Chance auf den Sieg.

Frauen-Oberliga 2
ASC Dortmund - BG 51:42

BG-Spielertrainerin sah die Probleme ihrer Mannschaft aber nicht nur in den Distanzwürfen: „Wir haben viele Kleinigkeiten falsch gemacht, einfach Basics.“ Weil der Ball von außen nicht in den Korb wollte, versuchte die BG, in Korbnähe zu bringen. „Wir wollten den Ball quasi in den Korb tragen“, schilderte Lena Kemper die Spielweise. Das Problem: „Das hat nicht geklappt.“

Dabei war Aplerbeck kein übermächtiger Gegner. Nach den ersten zehn Minuten hieß es 12:8, beim Seitenwechsel 19:14. Eine Vorentscheidung sieht anders aus.

Doch nach dem Seitenwechsel startete die BG auch nicht durch. Zwar ging das dritte Viertel mit 13:12 an die Gäste. Doch für eine Wende reichte das nicht und im Schlussviertel setzte sich Aplerbeck dann wieder ab.

Das nächste Spiel steht für die Dorstenerinnen schon am Donnerstag an. Im WBV-Pokal empfangen sie dann um 20 Uhr die BG Hagen in der Juliushalle. Das kommende Wochenende ist dann wegen des Totensonntags spielfrei. al

BG: Rentmeister, Weiner (10), Klinge (2), L. Kemper (19), B. Kemper (5), Kürpick (o.E.), Wesselmann (2), Klings, Tinnefeld (4), Biewald.

14.11.- Dorstener wollen Toreros sein!

BG Dorsten

Mit den Toros der SG Sechtem kommt ein unbequemer und starker Gegner in die Lippestadt. Sogar die Primusse der Regionalliga, der UBC Münster und die RheinStars Köln, können davon ein Lied singen. Beide wurden von den Bornheimer Basketballern in dieser Saison bereits besiegt.


„Während wir sicherlich die Chance zum Sieg gegen Münster und Köln hatten, diese leider aber liegen ließen, waren die Toros konsequenter und konnten zwei wichtige Siege für sich verbuchen.

Ein Spiel dauert nun einmal 40 min! Wir brauchen endlich einmal Konstanz über die gesamte Spielzeit. Dann haben wir auch eine reelle Chance auf einen Heimsieg.“ Ivan Rosic weiß um die Bedeutung dieser Partie. Mit einem Sieg wahrt man den Anschluss an das Mittelfeld der Liga. Bei einer Niederlage droht Abstiegskampf.   
Dabei macht der Headcoach einen leichten Vorteil für die BG Dorsten auf den großen Positionen aus. Aber dafür braucht gerade unsere #8 Daniel Boahene einen besseren Start als in den zurückliegenden Spielen. „Wir wollen über Dominanz an den Brettern und im Rebound die Grundlage für einen Sieg legen.“ gibt Ivan Rosic die Marschroute vor.

„Am Ende brauchen wir einen Punkt mehr als der Gast. Die Mannschaft weiß das – darf aber nicht verkrampfen. Ich hoffe, die Fans tragen wieder mal ihren Teil zu einem guten Spiel bei. Das hilft unsren jungen Spielern!“
Am Samstag werden wohl Steffen Piechotta (Kapselanriss) und Jonas Kleinert (Leistenzerrung) definitiv ausfallen. Alle anderen Akteure sind an Bord. Sprungball ist wie immer am Samstag (15.11.2014) um 19:30 Uhr in der Juliushalle.

11.11.- Partytrubel mit dem Double

DZ - al

Sportlerehrung und Party des Sports setzen auf neue Showacts

DORSTEN. „Die Sonne kann warten“ , „Es gibt keinen Morgen danach“ oder „Lass diese Nacht niemals enden“. Die Songs von Helene Fischer gäben ein gutes Motto für die Sportlerehrung des Stadtsportverbandes (SSV) und die Party des Sports ab. Zu hören sein werden sie am 23. Januar in der Juliushalle allemal.

Die Organisatoren des Stadtsportverbandes und der Stadt Dorsten sowie der BG Dorsten freuen sich mit den Sponsoren von der Sparkasse Vest Recklinghausen, Automobile Baumann und der Dorstener Zeitung auf die nächste Party des Sports.leistner

Denn als Showact haben der SSV und die BG Dorsten als Gastgeber diesmal ein Helene-Fischer-Double engagiert. Ela, so der Name der Künstlerin, soll gegen 24 Uhr für einen echten Höhepunkt der Veranstaltung sorgen. Rund 45 Minuten lang wird sie dem Publikum mit den Top-Hits von Deutschlands erfolgreichster Schlagersängerin einheizen, aber auch Songs von Abba und anderen Schlagerstars interpretieren. Die Veranstalter sind sich sicher: Die Tanzfläche wird voll sein.

Genau das war einer der Gründe für den Wechsel von den Valentinos zu Ela und DJ Peter Suttrop, der den Rest des Abends bestreiten wird. Er bringt Erfahrung und Empfehlungen etwa durch seine Auftritte beim Dorstener Oktoberfest und zahlreichen Schützenfesten in der Region mit. „Peter Suttrop wird uns persönlich durch den ganzen Abend begleiten und kann so auch schon die Sportlerehrung musikalisch besser untermalen“, erklärte Harald Manfraß-Holtkamp am Freitag bei der Vorstellung des Programms.


Die Ehrung liegt ab 19 Uhr in den bewährten Händen der Moderatoren Michael Maiß und Jan-Henning Janowitz. Gegen 21.30 Uhr soll dann der Party-Teil des Abends beginnen. Und wenn dabei die Juliushalle aus allen Nähten platzt und sie vor Arbeit nicht mehr wissen, wo ihnen der Kopf steht, dann hätten die Organisatoren wohl trotzdem nichts dagegen. sondern würden mit Helene Fischer − oder Ela − singen: „Atemlos durch die Nacht“. 

11.11.- Erneuter Sieg für die U11-Mädchen

BG Dorsten

Am vergangenen Samstag gewannen die U11-Basketballerinnen der BG Dorsten das zweite Spiel in Folge deutlich mit 66:28 gegen die Gäste aus Herne.

Das erste Viertel starteten die Mädchen sehr konzentriert und mit einer guten Defense, so dass es bereits nach zehn Minuten 18:2 stand. Im zweiten Viertel kamen die Gegner dann etwas häufiger zum Korb jedoch gab die BG Dorsten die Führung nie ab. So ging es mit 32:10 in die Halbzeitpause.Gestärkt und sehr motiviert begann die zweite Hälfte der Regionalligapartie.

Durch ein gutes Zusammenspiel und schnelles Umschalten der Dorstenerinnen wurde der Vorsprung im dritten Viertel noch weiter ausgebaut. Somit stand es nach 30 Minuten bereits 56:17. Im letzten Viertel ließen die Kräfte der jungen U11 dann ein wenig nach und so fiel ganze 5 Minuten kein Korb auf Dorstener Seite. So konnten sogar die Gäste das letzte Viertel noch mit einem Punkt für sich entscheiden (10:11).

Dies änderte jedoch nichts an einem deutlichen und verdienten Sieg den die U11-Mädchen der BG Dorsten im dritten Spiel der Saison auf Ihrem Konto verbuchen konnten.

Für die BG Dorsten spielten: Pia Zubak, Loretta Bernhardt, Lynn Iwanowsky, Annika Meller, Dilara Olgac, Greta Adam, Lara Schaten, Elanur Kesici, Marie Pichnick, Amalia Seemann, Rike Müller

11.11.- Verdienter Sieg der U16 gegen die Telekom Baskets Bonn

BG Dorsten

Am Sonntag Nachmittag trat die U16 zu Hause gegen die Gäste aus Bonn an. Wie bereits im letzten Spiel begannen die Dorstener von Anfang an konzentriert und konnten durch eine konsequente Mann-Mann-Verteidigung das erste Viertel mit 24:13 für sich entscheiden.

Nun sollte wieder das verflixte zweite Viertel folgen. Doch es verlief diesmal anders als in den letzten Spielen. Die Holsterhausener ruhten sich nicht auf ihren Lorbeeren aus, sondern bauten den Vorsprung bis zur Pause auf einen Halbzeitstand von 42:25 aus.

Nach der Halbzeit wurde viel durchgewechselt, ohne dass der Spielfluss unterbrochen wurde. Fehler der Bonner wurden zu einfachen Punkten umgemünzt. Das dritte Viertel endete 66:40. Erst im letzten Viertel ließen die Dorstener die Zügel etwas schleifen, so dass der Endstand letztlich 88:64 betrug.

10.11.- Metropol Baskets Ruhr beim JBBL-Spitzenreiter letztlich chancenlos

Metropol Baskets Ruhr

Recklinghausen/Essen. Am dritten Spieltag der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) kassierten die Metropol Baskets Ruhr, Kooperationsteam von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen, beim Nordwest-Spitzenreiter Young Dragons Quakenbrück die erwartete Niederlage.

Beim amtierenden Deutschen Meister unterlagen die Metropols letztlich mit 59:83 (27:38). In der Artland Arena hatten die Gäste nicht ein einziges Mal in Führung gelegen. Das 7:7 durch einen Drei-Punkte-Treffer von Alexander Winck war der einzige Ausgleich des Spiels.

Bis zum Ende des ersten Viertels waren die Gastgeber dann schon auf 20:11 weggezogen und legten bis auf 29:13 nach. Die Metropols hatten über die gesamte Spielzeit Probleme mit der aggressiven Pressdeckung der Niedersachsen, 30 Ballverluste in 40 Spielminuten sind Zeugnis davon. Dennoch gab es auch immer wieder gute Phasen der Baskets, die sich bis zur Pause wieder auf 27:38 herangearbeitet hatten. Kapitän David Verhülsdonk hielt den Quakenbrücker Topscorer Philipp Herkenhoff zur Pause bei 5 Punkten, Quakenbrücks Spielmacher Thorben Döding traf nur von der Freiwurflinie und spielte auch nur einen Assist.

Doch nach dem Wechsel war die Partie nach drei Vierteln (59:40) bzw. spätestens beim Stand von 77:50 entschieden. Die Leistungsträger des Erstliga-Nachwuchses drehten nun auf. Herkenhoff war mit 17 Punkten letztlich Topscorer des Spiels, Döding legte am Ende wieder 9 Korbvorlagen auf und Potratz, Prasuhn, Höhler und Lau trafen ebenso zweistellig. Das gelang bei den Metropols diesmal nur dem Essener Moritz Rieken (12). Zudem schieden die Aufbauspieler Alexander Winck (verletzt) sowie die guten Felipe Galvez Braatz und Valentin Bredeck (5 Fouls) aus. Die Wurfquote der Metropols war am Sonntag zu schlecht, als dass eine Überraschung möglich gewesen wäre, acht Mal wurden Schüsse sogar geblockt. Nur das Reboundverhältnis konnten die Schützlinge von Razvan Munteanu und Pit Lüschper knapp mit 48:47 für sich entscheiden.

Bereits am kommenden Sonntag (14 Uhr, Helmholtz-Gymnasium Essen-Rüttenscheid) steht der 4. Spieltag in der JBBL an. Dann erwarten die Metropol Baskets den Tabellenletzten Carbon Baskets (Bochum/Dortmund). Im Kampf um den Playoff-Platz in der Nordwest-Gruppe muss da zwingend ein Sieg her.

Metropol Baskets: Felipe Galvez Braatz (8/1, 8 Rebounds), Alexander Winck (5/1), Valentin Bredeck (5/1), David Verhülsdonk (4), Johannes Sundheim (2), Michael Akporukevwe, Moritz Rieken (12, 7 Rebounds), Sebastian Nowik, Philipp von Quenaudon (4), Luis Führer (2), Kilian Stahlhut (9, 8 Rebounds), Finn Fleute (8).

09.11.- BG Dorsten II bejubelt ersten Erfolg

DZ 09.11.14 al

DORSTEN. Sie können es doch noch. Am sechsten Spieltag durften die Landesliga-Herren der BG Dorsten II endlich den ersten Saisonsieg bejubeln. Beim 49:46 über den TV Gladbeck half der Gegner allerdings auch ein klein wenig mit.

Landesliga 7
BG II - TV Gladbeck 49:46

Zwei Gladbecker Leistungsträger mussten sich die spannende Schlussphase wegen Foulhöchstzahl von der Bank aus ansehen. Aufs Feld kam Gladbecks Trainer, und der leistete sich zunächst ein unsportliches und kurz danach auch noch ein technisches Foul. Dorsten nutzte die Gunst der Stunde, verwandelte die fälligen Freiwürfe und wusste auch den anschließenden Ballbesitz erfolgreich abzuschließen.

Zuvor hatte das Geschehen 30 Minuten lang hin und her gewogt. Die BG gewann das erste Viertel 17:12, lag aber zum Seitenwechsel 25:30 hinten. Im dritten Viertel kämpften sich die Gastgeber auf 38:40 heran und wurden in den letzten zehn Minuten dann für ihren durchgängigen Einsatz und Siegeswillen belohnt.

In der Tabelle kletterten die Dorstener durch den Erfolg auf Rang zehn.

BG II: Drescher (10), Pohl (7), Steinberg (4), Kuhlmann (10), Galvez (5), Eißing (14).

Zum Anfang

Party des Sports

Spieltermine 1.Herren

Sa 29.11. - 19:30 Uhr
1.Herren - Giants Düsseldorf

Sa 06.12. - 19:30 Uhr
1.Herren - RheinStars Köln

Sa 13.12. - 20:00 Uhr
DT Ronsdorf - 1.Herren

Spieltermine

Sa - 22.11.  16:00 Uhr
w U13 - TC Sterkrade 2
41 : 67

WBV-Pokal Termine

So - 23.11.  - 16:00
UBC Münster - 1.Herren
84 : 77

Weitere Termine

Di - 02.12. - 19:00
Trainersitzung - TIPIN

Unsere Sponsoren

Partyraum

Sie suchen einen Raum für ihre nächste Feier?

Wir bieten ihnen mit unserem gemütlichen und schlichten Vereinsheim die passende Location für jede Gelegenheit!

Weitere Infos unter Verein/Vereinsheim

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....