Ihr Standort: Home

Herzlich Willkommen bei der BG Dorsten!

Jugendhauptversammlung 24.10.

Hiermit laden wir alle Jugendliche zur diesjährigen Jugendhauptversammlung ein.

Tag: Freitag, 24.10.2014
Zeit: 17:00 Uhr
Ort: Vereinsheim, Juliusstraße

Einladung / Tagesordnung

Im Anschluss an die Versammlung laden wir alle Anwesenden noch zu einer Pizza ein! 

Jahreshauptversammlung 01.11.

Hiermit laden wir alle Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung (Geschäftsjahr 01.07.2013 - 30.06.2014) ein.

Tag: Samstag, 01.11.2014
Zeit: 11:00 Uhr
Ort: Vereinsheim, Juliusstraße

Einladung / Tagesordnung

Anträge

Die neuesten News

23.10.- BG Dorsten erreicht problemlos Runde drei

DZ 23.10.14 weih

DORSTEN. Die BG Dorsten hat, wie nicht anders erwartet, die dritten Runde des WBV-Pokals erreicht. Beim Oberligisten Dortmund-Barop setzte sich das Rosic-Team locker mit 86:56 durch.

WBV-Pokal, 2. Runde
TVE Dortmund-Barop - BG
56:86 (22:37)

Matt Devine und Andrius Mikutis waren zwar mit dabei, bleiben auf der zur Schonung auf der Bank. Das war zwar so nicht gewollt, doch auch ohne die beiden Leistungsträger war es ein Spaziergang. Dafür durfte Andrej Docenko länger auf dem Parkett sein und bedankte sich mit 15 Punkten.
Die Fronten waren schnell geklärt. Der Erstregionalligist ging trotz eines etwas behäbigen Starts schnell in Führung. Das 20:12 nach zehn Minuten war noch keine Offenbarung, doch im zweiten Viertel wurde es doch schon deutlicher. Das 37:22 (20.) machte deutlich, wohin die Reise gehen sollte.
Die Dortmunder hatten nie die Möglichkeit, die Gäste in Verlegenheit zu bringen. So baute Dorsten den Vorsprung ständig aus. Über 53:38 und 75:50 näherte man sich dem deutlichen Endresultat.
Ivan Rosic sagte: „Das war die Trainingseinheit, die wir brauchten. Nun haben wird noch zwei Tage Zeit, um uns auf das Spiel gegen Schalke 04 vorzubereiten.“

BG: Piechotta (13), Boahene (15), Kleinert, Höfer, Mikutis (o.E.), Docenko (15), Jetullahi, Devine (o.E.), Spettmann (10), Heit (10).

21.10.- Birthe Kemper wirft sieben Dreier

DZ 21.10.14 Ralf Weihrauch

DORSTEN. Die BG-Basketballerinnen haben ohne Probleme die nächste Pokalrunde erreicht. Gegen den Ligagefährten SE Gevelsberg behielten sie gestern mit 70:48 die Oberhand.

WBV-Pokal Frauen
BG Dorsten - SE Gevelsberg
70:48 (38:29)

Im Punktspiel hatten die Dorstenerinnen deutlich mehr Schwierigkeiten. Wie in der ersten Begegnung fehlten Lea Thiel und Steffi Kürpick, doch die Gastgeberinnen glänzten durch einen tolle Trefferquote. Allen voran Birthe Kemper, die 25 Punkte sammelte und sieben Dreier in den Korb beförderte.

Im ersten Viertel war das Spiel der BG Dorsten noch etwas unausgegoren, und Gevelsberg lag sogar 17:15 vorn. Doch dann gab es im Oberliga-Duell einen Klassenunterschied. Bei Dorsten lief es nun rund, und bis zur Pause setzte sich das Kemper-Team mit 38:29 ab.

Im dritten Abschnitt machten die Dorstenerinnen weiter Druck, sodass Gevelsberg keine Chance auf eine Wende hatte. Nach dem 63:42 (30.) passierte im Schlussabschnitt nicht mehr viel.

BG: Sanders (2), Klinge (11/3), Lena Kemper (11), Birthze Kemper (25/7), Klings (3/1), Tinnefeld (7), Kaya (2), Weiner (9), Biewald. Wesselmann.

21.10.- BG steht vor lösbarer Pokal-Aufgabe

DZ 21.10.14 gg

DORSTEN. Vor einer lösbaren Aufgabe im Duell mit einem unterklassigen Gegner stehen die Regionalliga-Basketballer der BG Dorsten am Mittwochabend in der zweiten Runde des WBV-Pokals.

WBV-Pokal 2. Runde
TVE Dortmund-Barop - BG
Mi. 20.15 Uhr, Sporthalle Wischlingen, Hallerey 49-51, 44149 Dortmund.

Nach dem Erfolg beim Regionalliga-Spitzenreiter Ibbenbüren am Samstag sollten sich die Dorstener auch beim bisher noch sieglosen Oberligisten TVE Dortmund-Barop keine Blöße geben.
Trainer Ivan Rosic wird allerdings auf die verletzten oder angeschlagenen Philipp Spettmann, Matt Devine und Andrius Mikutis verzichten. „Das ist nicht ideal. Eigentlich wäre es besser, die Mannschaft könnte sich weiter einspielen, aber die Jungs brauchen die Pause“, sagt Rosic. Nun seien die Spieler aus der zweiten Reihe gefordert. „Sie trainieren gut und werden dafür sorgen, dass wir eine Runde weiter kommen.“

20.10.- Dorstens Damen spielen im Pokal gegen Gevelsberg

DZ 20.10.14

DORSTEN Auf ein hartes Stück Arbeit müssen sich die Damen der BG Dorsten am Dienstagabend in der zweiten Runde des WBV-Pokals gefasst machen. In der Juliushalle empfangen sie um 20 Uhr ihren Oberliga-Konkurrenten SE Gevelsberg.

WBV-Pokal, 2. Runde
BG Dorsten - SE Gevelsberg
Di. 20 Uhr, Juliushalle.

In der Meisterschaft trafen beide Mannschaften bereits aufeinander. Am ersten Spieltag behielten die Dorstenerinnen in Gevelsberg denkbar knapp mit 61:60 die Oberhand. Ein Ergebnis, das sie nun natürlich gerne wiederholen würden.
„Aber das wird nicht leicht“, weiß BG-Spielertrainerin Lena Kemper. Sie erinnert sich noch gut, wie schwer sie und ihr Team sich im ersten Duell mit der SEG getan haben: „Das lag aber zum Teil wohl auch am ungewohnten Spieltermin am Sonntagmorgen.“

Der Dienstagabend kommt den Dorstenerinnen da schon gelegener. Trotzdem können einige Spielerinnen auch zu diesem Termin nicht mitwirken. Lea Thiel und Steffi Kürpick sind beruflich verhindert und Viviane Rentmeister ist krank.

20.10.- Verdienter Sieg der BG Dorsten gegen Courtney Belger und die SWAP Ballers

germanliving - Uwe Schmidt

88:86 hieß es am Ende eines tollen, kampfbetonten Spiels für das Rosic Team.

Mehr als 32 Minuten insgesamt hatten die Holsterhäuser bei einem Vorsprung von bis zu 12 Punkten geführt und doch wurde es am Ende sehr, sehr spannend. Angeführt von Courtney Belger – 30/3 Punkte – rief Ibbenbüren seine kämpferischen Qualitäten ab und konnte so das Spiel bis zum Ende offen halten. Allerdings profitierten sie dabei auch von Dorstener Nachlässigkeiten, die immer dann vermehrt auftraten, sobald es den Holsterhäusern gelungen war, sich wieder ein bisschen abzusetzen.

Am Ende steht jedoch mit dem 88:86 ein hochverdienter Sieg des Dorstener Mannschafts-Basketballs über das Team Belger in den Statistiken.
Erfolgreichster Schütze der BG Dorsten war Faton Jetullahi mit 21/2 Punkten bei 9/9 Freiwürfen. Aber auch Boahene, Devine, Penev und Mikutis punkteten zweistellig. Beweis für eine sehr variable Spielweise der Dorstener am heutigen Tag. Spektakulärste Aktions des Spiels war mit Sicherheit ein von Atanas Penev sauber geblockter Dunkingversuch der SWAP Ballers.
Mit spielentscheidend war auch die physische Präsenz der Holsterhäuser. Eine positive Körpersprache mit dem Willen zum Sieg war den Spielern förmlich anzusehen. Und da auch der konditionelle Zustand der Dorstener Mannschaft mittlerweile ein gutes Niveau erreicht hat, konnte das Team Tempo und Konzentration bis zum Schluss  hochhalten.

Alle Fotos finden Sie hier

20.10.- BG Dorsten stürzt den Spitzenreiter

DZ 20.10.14 Ralf Weihrauch

DORSTEN. Die BG Dorsten hat den Spitzenreiter gestürzt. Das 88:86 in Ibbenbüren wurde erst im letzten Viertel noch einmal unnötig eng.

1. Regionalliga
Swap Ballers Ibbenbüren - BG
86:88 (39:51)

Den letzte Freiwurf musste Daniel Boahenevergeben. O,7 Sekunden vor Schluss setzte er beim Stande von 88:86 den Ball hinten auf den Ring. So konnte Ibbenbüren nicht mehr zu einem letzten Angriff starten und die BG durfte einen nicht ganz erwarteten Sieg feiern.

Dorsten war bestens vorbereitet, sagt Trainer Ivan Rosic: „Stefan Höfer hilft mir sehr bei den Analysen und ist somit sehr wichtig für mich, obwohl er nur sehr wenig spielt.“

In der neuen Ibbenbürener Halle herrschte eine tolle Wettkampf-Atmosphäre, die durch eine 8:4-Führung der Gastgeber noch angeheizt wurde. Doch dann machte Dorsten klar, dass sie gekommen war, um zu siegen. Mit acht Punkten in Folge übernahm die BG die Führung. 29:26 lag das Rosic Team nach dem ersten Viertel vorn. Doch dann sah es nach einer Wiederholung des Bonner Blackouts aus. Die ersten neun Punkte zum 29:35 gingen an die Gastgeber, doch mit einer anschließenden 12:0-Serie zum 41:35 beruhigten die Dorstener die Nerven ihres Trainers. Das 51:39 zur Pause hatten die vielen Ibbenbürener Fans so nicht erwartet.

Das dritte Viertel gestaltete sich ausgeglichen, sodass Dorsten mit einem 67:57 in den Schlussabschnitt gingen. Da machten sich die Gäste das Leben unnötig schwer: „Wir hatten Ballverluste, aber keine erzwungenen, sondern weil wir die Bälle unkonzentriert dem Gegner in die Arme gespielt haben.“

So kam Ibbenbüren immer näher heran. 13 Sekunden vor dem Ende stand es 84:82, doch sieben verwandelte Freiwürfe bei neun Versuchen gaben in der Schlussphase den Ausschlag. weih

BG: Kleiner (o.E.), Höfer (o.E.), Piechotta (3), Boahene (19), Penev (12), Mikutis (11/2), Jetullahi (21/2), Devine (17/3), Spettmann (3), Heit (2).

18.10.- Danke für die Unterstützung

BG Dorsten

Da die Juliushalle gestern Abend belegt war und wir keine Ausweichmöglichkeit in Dorsten bekommen haben, sind unsere 1. Herren spontan zum Abschlusstraining nach Werne gefahren!
Wir bedanken uns recht herzlich für die Unterstützung beim Gymnasium St.Christophorus Werne: VIELEN DANK!

18.10.- Metropol Baskets Ruhr starten gegen Phönix Hagen

18.10.2014 JBBL Metropol Baskets Ruhr - Presse

So an diesem Sonntag (19.10.) um 11.00 Uhr ist in der Vestischen Arena Recklinghausen wieder feinster Jugendbundesliga-Basketball im Pott zu sehen.

Das JBBL-Team der Metropol Baskets Ruhr will im Derby gegen den Erzrivalen der Phoenix Hagen Youngsters den ersten Sieg der Saison holen. Seid dabei, es lohnt sich!! Da kommen gute Jungs nach.

 

18.10.- Hohe Auswärtshürde - Dorsten in Ibbenbüren

DZ 18.10.14 Ralf Weihrauch

DORSTEN Letzte Woche gab‘s ein Heimspiel – und eine Niederlage. An diesem Wochenende nun muss die BG Dorsten auswärts ran und es wird nicht unbedingt leichter.

1. Regionalliga
TV Ibbenbüren - BG Dorsten
Sa. 19 Uhr, SH Kepler-Gymnasium, Wilhelmstr. 210, 49477 Ibbenbüren.

Die Saison hat bislang schon einige Überraschungen parat gehabt. Eine ganz große ist sicherlich der TV Ibbenbüren. Die Dorstener haben sicher nicht damit gerechnet, dass sie am sechsten Spieltag zum Tabellenführer reisen. Der Aufsteiger hat vor allem mit dem Sieg gegen Köln für viel Aufsehen gesorgt.

Das kann man von der BG Dorsten nicht behaupten, denn drei Niederlagen haben Trainer Ivan Rosic die Saison bislang verhagelt. Vor allem haben ihm die Verletzungen zu schaffen gemacht. Nach der Niederlage gegen Bonn hat er die Notbremse gezogen – und bis zum Mittwoch nicht trainiert: „Das hat Wirkung gezeigt. Die angeschlagenen Spieler haben sich deutlich erholt.“

Matt Devine, Andrius Mikutis und auch Daniel Boahene konnten so wieder richtig gut trainieren und haben beim Trainer für bessere Stimmung gesorgt. Lediglich bei Philipp Spettmann sieht es noch nicht ganz so gut aus.

Lautstarke Kulisse

Die Dorstener müssen sich in Ibbenbüren auf eine lautstarke Kulisse gefasst machen. Nach dem Aufstieg und dem Umzug in eine neue Halle hat sich dort eine große Fangemeinde gesammelt. Die Mannschaft um den amerikanischen Aufbauspieler Courtney Belger und den britischen Center Jasper Chiwuzie wird dadurch noch eine Nummer stärker.

16.10.- Herbstcamp war ein voller Erfolg

16.10.14 BG Dorsten

Unser diesjähriges Herbstcamp war ein voller Erfolg! Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten eine tolle Zeit! Wir bedanken uns recht herzlich beim BE FIT Dorsten und der Sparkasse Vest für die Unterstützung!

Alle Fotos finden Sie hier

12.10.- Dorstener Niederlage war hausgemacht

DZ 12.10.14 Ralf Weihrauch

DORSTEN. Die BG Dorsten hat sich selber ein Bein gestellt. Die 81:89-Niederlage gegen Telekom Bonn II ist zum großen Teil auf eigene Fehler zurückzuführen.

1. Regionalliga
BG - T. Baskets Bonn II
81:89 (50:44)

Drunter und drüber: Andrius Mikutis (u.) und Florian Heit (o.) kämpfen mit den Bonnern um den Ball.pieperVöllig unerklärlich und fast schon schockierend waren die ersten sechs Minuten der zweiten Halbzeit. Die Gastgeber hatten sich in den letzten Minuten der ersten Hälfte mit 50:44 ein ganz kleines Polster erarbeitet, und die Zuschauer hofften, dass die Mannschaft nun diesen Lauf fortsetzte.

Das Unglück begann mit drei ganz groben Schnitzern Steffen Piechottas innerhalb einer Minute, die Bonn zum Ausgleich nutzte. Doch diese drei Aussetzer wurden nicht zum Einzelfall, sondern über eine quälend lange Zeit zur Regel. Fehlpässe und Ballverluste waren nun die Regel, und funktionierte mal ein Spielzug, konnte man sicher sein, dass der einfach Korbleger nicht im Ziel landete. So hatten es die Bonner einfach, 17 Punkte in Folge zu machen und einen 61:50-Vorsprung herauszuspringen.

Diese Hypothek schleppten die Dorstener für den Rest des Spiels mit sich herum. Dennoch gab es noch genügend Möglichkeiten das Spiel zu drehen. Im Schlussviertel, in das die BG mit einem 63:68 ging, wurde es nämlich wieder eng. Dann wurde aber immer wieder deutlich, was Ivan Rosic damit meint, wenn er von einer jungen unerfahrenen Mannschaft spricht. Gleich fünfmal hatten die Dorstener die Chance, wieder in Führung zu gehen, fünfmal haben sie diese Chance kläglich vergeben.

In der ersten Halbzeit war es ein munteres Spiel, in dem es zwar auch viele Fehler gab, doch die gute Trefferquote auf beiden Seiten lieferte einen guten Unterhaltungswert. Bonns junge Talente spielten schnell und hatten mit dem Amerikaner Tony Vroblicky einen sehr talentierten Führungsspieler in den Reihen. Bonn hatte zudem eine lange Bank, von der Coach Thomas Adelt jeden Spieler fast ohne Qualitätsverlust einwechseln konnte.

Center-Probleme

Ivan Rosic konnte natürlich anführen, dass er aufgrund der vielen Verletzungen nicht richtig trainieren konnte. Davon war gegen Bonn die lange Garde betroffen. Philipp Spettmann konnte wie Florian Heit nur mit halber Kraft spielen. Zudem knickte Daniel Boahene in der 14. Minute um. Er kam zwar nach der Pause zurück, doch war dann nicht mehr der Alte.

Die Kranken und Verletzten gepaart mit Formschwankungen gegenüber dem Salzkotten-Spiel führten zu einer unerwarteten Niederlage, die aber in Ordnung ging.

BG: Kleinert (o.E.) , Höfer, Piechotta (2), Boahene (18), Penev (7), ;Mikutis (19/5), Jetullahi (4), Devine (22/3), Spettmann (9), Heit (2).

12.10.- Metropol Baskets Ruhr mit gelungener Generalprobe vor dem JBBL-Saisonstart

12.10.2014 JBBL Metropol Baskets Ruhr - Presse

Metropol Baskets Ruhr mit gelungener Generalprobe vor dem JBBL-Saisonstart

Das war eine gelungene Generalprobe für die am kommenden Sonntag beginnende JBBL-Saison für die Metropol Baskets Ruhr. Der U16-Bundesligist aus dem Ruhrgebiet gewann am Samstag sein letztes Testspiel bei der Basketballakademie Weser/Ems in Oldenburg mit 75:47 (34:29).

Felipe Galvez-BraatzDabei musste Metropol-Coach Razvan Munteanu (ETB SW Essen) in Niedersachsen noch auf Center Finn Fleute (Urlaub) und Dreier-Spezialist Jamie Toeps (verletzt) verzichten. Die neuformierten Metropol-Youngster gewannen in der Trainingshalle des Oldenburger Bundesligisten, in der vor dem Spiel EWE-Coach Sebastian Machowski seine Profis auf das BBL-Derby am Sonntag in Quakenbrück vorbereitete, alle vier Viertel. Nach nervösem Beginn auf beiden Seiten (13:10) lagen die Gäste zur Pause 34:29 vorne. Nach dem Seitenwechsel legte die Recklinghäuser/Essener Kooperationstruppe den Grundstein zum Sieg. 7 Minuten ließen die Gäste keinen Oldenburger Korb zu, sorgten offensiv mit einem 16:0-Run auf 50:29 für die Vorentscheidung. Munteanu setzte elf Spieler ein. Auch wenn die starting five mit Felipe Galvez-Braatz, Alexander Winck, Moritz Rieken, David Verhülsdonk und Kilian Stahlhut vom Feld geholt wurde, gab es keinen Bruch im Team.
Bester Akteur in einer geschlossenen Mannschaft war Spielmacher Felipe Galvez-Braatz von der BG Dorsten mit 15 Punkten und einer Effektivität von 26. Allein 5 Assists legte der Spielmacher aus Holsterhausen auf. Ein Double Double gelang Center Kilian Stahlhut (14 Punkte, 10 Rebounds) vom TV Datteln/Citybasket Recklinghausen, der sein bisher bestes Spiel im Metropol-Trikot lieferte. Am Sonntag (19.10., 11 Uhr, Vestische Arena Recklinghausen) startet die JBBL-Saison mit einem Heimspiel gegen Phoenix Hagen Juniors, einem der Favoriten in der Nordwest-Gruppe.
Metropol Baskets: Felipe Galvez Braatz (BG Dorsten, 15 Punkte, 5 Assists, 7 Rebounds), Alexander Winck (BSV Wulfen, 8, 4 Steals, 7 Rebounds), Valentin Bredeck (Citybasket RE, 2), David Verhülsdonk (Hertener Löwen, 11, 7 Rebounds), Johannes Sundheim (Citybasket RE, 5), Luis Führer (ETB SW Essen, 2), Moritz Rieken (ETB SW Essen, 10, 8 Rebounds), Leonard Kröner (Citybasket RE), Philipp von Quenaudon (ETB SW Essen, 4, 6 Rebounds), Jason Fabek (Citybasket RE, 4) und Kilian Stahlhut (TV Datteln, 14, 10 Rebounds).

Zum Anfang

Spieltermine 1.Herren

Sa 25.10. - 19:30 Uhr
1.Herren - FC Schalke 04

Fr 31.10. - 20:00 Uhr
SG ErftBaskets - 1.Herren

So 02.11. - 16:00 Uhr
1.Herren - BSG Grevenbroich

Sa 08.11. - 19:00 Uhr
UBC Münster - 1.Herren

Neuer Trainingsanzug

Bestelle jetzt Deinen neuen Trainingsanzug im BG Dorsten Look! Er ist in den Größen XXS-4XL erhältlich (fällt relativ groß aus). Musterstücke zur Anprobe sind vorhanden. So kannst Du direkt ausprobieren, welche Größe Dir am besten passt! Der Anzug kann nur unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt in der Juliushalle bestellt werden. Der Preis: 79,90 Euro!

Spieltermine

Sa - 25.10.  11:00 Uhr
w U15 - Hürther BC

Sa - 25.10.  15:00 Uhr
2.Herren - DJK Lette

Sa - 25.10.  17:00 Uhr
1.Damen - BC Soest

So - 26.10.  10:00 Uhr
o U12-2 - BSV Wulfen 2

So - 26.10.  10:00 Uhr
AstroStars Bochum - w U13

So - 26.10.  12:00 Uhr
o U14-1 - SG VFK Boele-Kabel

So - 26.10.  14:00 Uhr
BG Duisburg West - m U18

So - 26.10.  14:00 Uhr
o U14-2 - Hertener Löwen 2
Wichernschule

So - 26.10.  14:00 Uhr
o U12-1 AstroStars Bochum

So - 26.10.  16:00 Uhr
m U16-1 - BBV Köln Nordwest

So - 26.10.  16:00 Uhr
o U16-2 - Hülser SV
Wichernschule

So - 26.10.  16:00 Uhr
FC Schalke 04 - w U17

So - 26.10.  18:00 Uhr
2.Damen - RC Borken 2

So - 26.10.  20:00 Uhr
3.Herren - BSV Wulfen 4

Do - 30.10.  19:00 Uhr
m U18 - TV Jahn Königshardt
Wichernschule

Weitere Termine

Fr - 24.10. - 17:00 Uhr
Jugendhauptversammlung

Achtung Terminänderung
Di - 28.10. - 18:30 Uhr

Trainersitzung -TIPIN

Sa - 01.11. - 11:00 Uhr
Jahreshauptversammlung

Unsere Sponsoren

Partyraum

Sie suchen einen Raum für ihre nächste Feier?

Wir bieten ihnen mit unserem gemütlichen und schlichten Vereinsheim die passende Location für jede Gelegenheit!

Weitere Infos unter Verein/Vereinsheim

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

Anmeldung



DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....