Ihr Standort: Home

Herzlich Willkommen bei der BG Dorsten!

Die neuesten News

28.09.- U13-Mädchen schlagen Hörde

dz ardi

DORSTEN. Über einen deutlichen Sieg konnten sich die U13-Basketballerinnen der BG Dorsten in ihrer Regionalliga-Partie in Hörde freuen.

Regionalliga wU13
TV Hörde – BG 41:64

Nach einem verschlafenen Start der Dorstener Mädchen lagen die Gastgeberinnen am Ende des ersten Viertels mit 11:10 vorn. Im zweiten Viertel riss sich der BG-Nachwuchs aber dann zusammen und führte zur Pause mit 29:17. Einem schwächeren dritten Viertel folgte schließlich wieder ein gutes viertes, in dem die BG denn letztlich klaren Sieg perfekt machte.

28.09.- Galvez Braatz gehört zum Top Team

dz

DORSTEN. Felipe Galvez Braatz (Foto) von der BG Dorsten gehört zum „Top-Team männlich“, das der Westdeutsche Basketball-Verband (WBV) neu installiert hat.

Nach dem Vorbild des weiblichen Nachwuchs-Bereiches, in dem dieses Modell bereits seit Jahren erfolgreich praktiziert wird, plant WBV-Landestrainer Razvan Munteanu, in diesem „Topteam“ herausragende Talente aus Nordrhein-Westfalen zusammenzuziehen.In Zusammenarbeit mit den Heimvereinen und den Heimtrainern sowie in enger Abstimmung mit den Bundestrainern will Munteanu den Talenten eine optimale Förderung zukommen lassen. Das erste „Top-Team männlich“ setzt sich aus Spielern des Jahrgangs 2000 und jünger zusammen.

Munteanu möchte in Nordrhein-Westfalen herausragende Bedingungen für junge Nachwuchstalente in NRW anbieten, damit diese zu National- und Bundesligaspielern entwickelt werden. Es soll den jungen Talenten die Möglichkeit geboten werden, sich in NRW basketballerisch zu entwickeln, ohne das familiäre Umfeld verlassen zu müssen. Die Optimierung der Trainingssteuerung sei der Schlüssel zum Erfolg. Der Landestrainer fungiert dabei als Bindeglied zwischen den Verein, den Spielern und den Familien.

26.09.- Knapper Sieg für die BG-Damen über Borken

DZ ardi

DORSTEN. Die Oberliga-Basketballerinnen der BG Dorsten konnten sich über einen knappen Erfolg freuen.

Frauen-Oberliga 2
BG - RC BOR-Hoxfeld 56:53

BG-Trainer Besart Kelmendi freute sich über ein gutes Spiel seiner Damen: „Bei der Niederlage in der letzten Woche haben wir einen schlechten Tag erwischt. Gegen Borken waren wir wesentlich besser.“

Im Training unter der Woche wurde so auch viel Wert auf Defensivarbeit gelegt, was sich gegen die Borkener Gäste auszahlte. Nach einem 15:19-Rückstand am Ende des ersten Viertels stellte Kelmendi von einer Manndeckung auf eine 3-2-Zonenverteidigung um, die dann auch griff. Zur Halbzeitpause hatten sich die Dorstener Damen einen hauchdünnen 28:27-Vorsprung erspielt. Am Ende des dritten Viertels sah sich die BG um Regisseurin Birthe Kemper aber wieder einem knappen 38:39-Rückstand gegenüber. Die Partie blieb eng im Schlussviertel. Vier Sekunden vor dem Ende lagen beide Teams mit 53:53 gleichauf. Dörthe Hekkert fasste sich dann ein Herz und setzte einen „Dreier“ zum alles in allem verdienten 56:53-Sieg über Borken. Am kommenden Samstag empfängt die BG Tabellenführer VfL AstroStars Bochum – eine absehbar schwere Aufgabe.

BG: Ramosaj (2), Klinge (8), L. Kemper (17), Hermann (2), Hekkert (8/1 Dreier), Waffenschmidt, Bietenbeck (6), Sanders (13), B. Kemper.

26.09.- Münster ist für die BG Dorsten zu stark

DZ Ralf Weihrauch

In der 1. Regionalliga musste die BG Dorsten eine schmerzliche Niederlage bei Titelkandidat Münster hinnehmen.

1.Regionalliga
WWU Baskets Münster – BG
110:67 (60:32)

Wie erwartet spielten die Münsteraner einen sehr aggressiven Basketball. Der ging auch einige Male über das Erlaubte hinaus, was aber von den Schiedsrichtern kaum geahndet wurde. Die Dorstener hielten aber nicht dagegen, bemängelte Ivan Rosic: „Meine Spieler haben sich von Beginn an einschüchtern lassen.“ Der Trainer glaubt auch, dass einige seiner Akteure nach dem Sieg über Düsseldorf schon zu einem Höhenflug angesetzt hätten.

Die Landung in Münster war aber umso härter. Unter den frenetischen Anfeuerungen ihrer Fans spielten sich die Münsteraner in einen Rausch.

Schnell setzten sich die Gastgeber auf 13:4 (5.) und 27:17 (10.) ab. Da war Rosic schon klar, dass sein Team an diesem Abend nichts zustande bekam. Der Pausenstand von 32:60 war auch nicht gerade ermutigend. Auch zum Wiederbeginn änderte sich kaum etwas. Die BG Dorsten hat die Münsteraner nach Belieben schalten und walten lassen. Am Ende lag das Reboundverhältnis bei 16:38 und die BG hatte 15 Turnover auf dem Konto.
Experimentiert

So nutzte Rosic die Gelegenheit zum Experimentieren: „Das Ergebnis war dann egal, um im Prinzip haben wir nur ein Spiel verloren.“ Nutznießer der Experimente war der junge Felipe Galvez Braatz. Der Youngster stand zwölf Minuten auf dem Feld und war mit 12 Punkten sogar Dorstener Top-Scorer des Abends.

Beim nächsten Training wird es eine Video-Analyse des Spiels geben, doch danach muss es vergessen sein. Rosic blickt nach vorn: „Wir spielen am Freitag gegen Frintrop. Das Spiel müssen wir gewinnen.“

BG: Galvez Braatz (12/2), Paskov (11), Hürland (o.E.), Penders (3/1), Magusar (8/2), Golembiowski (11), Köhler (3), Fabek, Jetullahi (3/1), Pebole (8), Sinnathamby (o.E.), Janoschek (8).

23.09.- Dorsten trifft auf den nächsten Titelkandidaten

DZ Ralf Weihrauch

DORSTEN Die Regionalliga-Herren der BG Dorsten treffen am zweiten Spieltag auf den nächsten Topfavoriten der Liga.


1. Regionalliga
WWU Baskets Münster – BG Dorsten
Sa. 19.30 Uhr, Unisporthalle, Hortsmarer Landweg, 48149 Münster.

Die BG Dorsten ist ein Angstgegner der Münsteraner, die vom Ex-Wulfener-Coach Phillip Kappenstein trainiert werden. In den letzten beiden Jahren haben sie durch Niederlagen in Dorsten den Aufstieg verspielt. In Münster entwickelten sich die Partien aber meist zu klaren Angelegenheiten für die Gastgeber.

Der Sieg über Düsseldorf hat den BG Dorsten aber zwei nicht unbedingt eingeplante Punkte eingebracht, die Ivan Rosic sehr gelassen machen: „Wir haben nun nicht den Druck, dass wir nach zwei Spielen mit null Punkten dastehen. Dieser Druck liegt nun ganz auf Seiten der Münsteraner, denn eine Heimniederlage wäre in dem engen Spitzenfeld schon ein Drama.“


22.09.- BG-Jugend fährt Siege ein

dz

HOLSTERHAUSEN. Während sich die U18-Basketballer der BG Dorsten über einen Kantersieg in ihrer Regionalliga-Partie freuen konnten, schlug für die Dorstener U16 II ein hauchdünner Erfolg in ihrem Oberliga-Spiel zu Buche.

NRW-Liga
U12 – NOMA Iserlohn 73:67

Gut fand die neu zusammengestellte Mannschaft von BG-Trainer Alois Buschmann ins Spiel und führte nach der ausgeglichenen ersten Halbzeit knapp mit 38:36. Mit einer verbesserten Defense konnte sich Dorsten dann mit 16 Punkten in der 32. Minute absetzen, schloss nun aber zu schnell ab und traf nicht mehr. Iserlohn verkürzte noch einmal auf sieben Zähler, doch die BG-Jungen brachten wieder Ruhe ins Spiel und den wichtigen ersten Sieg in der starken Liga unter Dach und Fach. ardi

Weitere Ergebnisse
Regionalliga: U18 – Herner TC 113:39
Oberliga: U16 II – TG Voerde 55:54

19.09.- BG-Damen brechen am Ende ein

DZ al

DORSTEN. Die Oberliga-Damen der BG Dorsten sind mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet. Das 53:73 beim BC Soest offenbarte ein grundlegendes Problem, mit dem die Dorstenerinnen die ganze Saison werden kämpfen müssen: Spielermangel.

Frauen-Oberliga 2
BC Soest - BG Dorsten 73:53

Dass sie wegen eines Verkehrsstaus erst 20 Minuten vor Spielbeginn in der Halle eintrafen, half den Gästen natürlich nicht gerade beim Versuch, ins Spiel zu finden. Nach drei guten Testspielen gegen Wulfen und Borken erkannte Trainer Besart Kelmendi sein Team in Soest fast nicht wieder: „Das war eine sehr schlechte Leistung von uns.“

Trotzdem hielt Dorsten die Partie lange Zeit offen. Vor dem Schlussviertel lag die BG sogar noch mit 49:47 in Führung. Doch dann musste das Team dem Kräfteverschleiß Tribut zollen. „Wir haben einen Kader von maximal acht Spielerinnen“, nannte Besart Kelmendi den Grund. In den letzten zehn Minuten waren seine Spielerinnen stehend k.o. und Soest zog fast mühelos auf und davon.

„Wir müssen das jetzt vergessen. Es war einfach ein schlechtes Spiel“, sagte der Trainer. An der Kondition wird im Training natürlich gearbeitet werden, Probleme gibt es aber auch beim Systemspiel: „Das können wir mit acht Spielerinnen ja auch nur schwer trainieren...“

BG: Rentmeister, Klinge (15), L. Kemper (22), Hermann, Hekkert (2), Waffenschmidt (2), Bietenberg (6), Sanders (6).

18.09.- BG Dorsten landet ersten Coup

DZ Ralf Weihrauch

DORSTEN Die Herren der BG Dorsten haben gleich am ersten Spieltag der 1. Regionalliga den ersten Favoriten straucheln lassen.

1. Regionalliga
BG - ART Giants Düsseldorf
73:69 (33:41)

Die Düsseldorfer kamen mit dem erwartet starken Team, es fehlte mit Paulius Kleiza sogar noch ein Litauer. Die Rosic-Basketballer kamen mit einem 7:0 sehr gut ins Spiel, doch dann übernahm Düsseldorf die Kontrolle. Pointguard Jeremy Lewis hatte viel Platz und Zeit für Dreier und gute Pässe, die seine Mitspieler dankend annehmen. Die BG führte zwar noch 13:8, vergab dann aber viele Würfe, sodass die Düsseldorfer etliche Fastbeaks spielten und nach zehn Minuten mit 26:17 vorne lagen.

Ivan Rosic ließ aber nun viel enger decken. Das zeigte aber nur langsam Wirkung, da die Düsseldorfer noch flink auf den Füßen waren. So kamen die Hausherren immer wieder einmal auf fünf Punkte heran. doch mit zielsicheren Distanzwürfen hielten die favorisierten Gäste die BG Dorsten auf Abstand.

In der Halbzeitpause brachte Ivan Rosic sein Team taktisch noch weiter auf Vordermann. Die Düsseldorfer hatten gegen die nun ganz eng deckende Dorstener Defense kaum die Luft zum Atmen und wurden immer wieder zu ungenauen Würfen gezwungen. Während die Giants in der ersten Halbzeit dank der BG-Fehlwürfe zu vielen Fastbreaks kamen, profitierten nun die Dorstener von der abnehmenden Trefferquote der Riesen aus der Landeshauptstadt.

Der Favorit spielte nun nicht mehr Basketball, sondern arbeitete ihn. Das ging der Mannschaft ordentlich an die Substanz, während das Rosic-Team weiter schnell und konsequent seine Fastbreaks und Angriffe vortrug. Mit einem Korb plus Freiwurf sorgte der starke David Golembiowski mit dem 51:50 erstmals wieder für eine BG-Führung.
Das 53:53 zu Beginn des Schlussviertels versprach spannende zehn Minuten. Beim 67:61 schien die BG nun ein bisschen Luft zu haben, doch Düsseldorf holte acht Punkte in Folge, darunter Dreier durch Lewis und Goolsby.
Dorsten hatte in den letzten Sekunden aber den größeren Willen und auch mehr Kraft, das Spiel für sich zu entscheiden. Golembiowski glich aus und traf zudem zum 71:69. Zehn Sekunden vor dem Ende machte Matthew Pebole mit zwei Freiwürfen den Sieg perfekt.

Trainer Rosic war stolz: „Das Team hat meine Anweisungen toll umgesetzt. Wir haben dennoch noch viel Arbeit vor uns, um in Bestform zu kommen.

BG: Galvez Braatz (o.E.), Paskov (8/2), Hürland (o.E.), Penders, Magusar (5/1), Golembiowski (19/1), Köhler (7), Fabek (o.E.), Jetullahi (9/3), Pebole (13/1), Sinnathamby (o.E.), Janoschek (12).

17.09.- BG Dorsten empfängt gleich einen Favoriten

DZ Andreas Leistner

DORSTEN Für die heimischen Basketballer beginnt an diesem Wochenende die neue Saison. Die Herren der BG Dorsten empfangen in der 1. Regionalliga mit Düsseldorf gleich einen der Favoriten.

1. Regionalliga
BG Dorsten - ART Giants Düsseldorf
Sa. 19.30 Uhr, KIA Baumann Arena, Juliusstraße 1.

Ivan Rosic ist froh, dass er überhaupt eine vollzählige Mannschaft aufs Parkett schicken kann. David Golembiowski, Willi Köhler und Rene Penders waren in der Vorbereitung lange verletzt. Mit der Verpflichtung Matthew Peboles hat er noch spät einen starken Spieler hinzubekommen: „Ich bin froh, dass Matthew überhaupt noch gekommen ist. Dennoch können wir erst seit letztem Sonntag mit einem komplett gesunden Kader arbeiten.“

Das hat in den Vorbereitungsspielen auch schon oft gut funktioniert. Vor allem in den beiden Begegnungen gegen die Pro-B-Ligisten aus Quakenbrück und Rhöndorf haben die Dorstener eine gute Vorstellung abgeliefert. Rosic weiß aber, dass Testspiele und die Meisterschaft zwei komplett unterschiedliche Sachen sind: „Ich habe in den Tests blockweise gewechselt und viele Dinge ausprobiert. Nun ist die Zeit der Experimente vorbei.“ Immerhin können am Samstag alle Spieler mit dabei sein, das war für BG in den letzten Jahren auch nicht selbstverständlich.

Die Gäste aus der Landeshauptstadt haben sich große Ziele gesetzt. Nach der Fusion haben die Düsseldorf eine tolle Mannschaft zusammengestellt und sich mittelfristig die Rückkehr in die erste Liga vorgenommen. Rosic sagt: „Düsseldorf macht ein kleines Geheimnis aus dem Kader. Man findet kaum richtige Informationen. In dieser Woche haben sie aber noch einen Amerikaner für die große Position geholt.“ Jeremy Lewis ist aus Houston nach Düsseldorf gekommen. Zudem stehen mit Paulius Kleiza und Dainius Zvinklys zwei ganz starke Litauer im Team. Die BG Dorsten hat aber im letzten Jahr gezeigt, dass sie auch große Favoriten schlagen kann. Das will sie am Samstag fortsetzen.

14.09.- Verstärkung im Trainer-Team

BG Dorsten

Neben der Weiterentwicklung unseres Aushängeschildes der 1. Herrenmannschaft hat die BG Dorsten in den Sommermonaten auch im Bereich der Trainer weitere Verpflichtungen vornehmen können. So gehören seit Anfang September Besart Kelmendi (1.Damen), Franjo Lukenda (2. Herren, männliche u16) und David Glöckner (männliche u18, Assistent-Coach 1. Herren) zum Trainerstab.

„Wenn wir gute Spieler entwickeln wollen, müssen wir gutes Training mit ausgebildeten Trainern anbieten. Ziel es ist, wieder an Zeiten anzuknüpfen, wo wir mit Dorstener Spielern in der ProB angetreten sind. Das Potential sehe ich bei uns allemal“, skizziert Alois Buschmann den zu beschreitenden Weg.

„Ich bin froh, dass wir nun mit Franjo und David zwei exzellente Trainer an der Seitenlinie stehen haben. Nach der unglücklich verlaufenen NRW-Qualifikation für diese Saison, ist das Ziel sich neu zu finden und möglichst wieder oben mitzuspielen. Da können neue Trainer auch wieder ganz andere Impulse setzen. Es wird spannend sein, diese Entwicklung zu begleiten.“
Etwas anders war die Situation bei den 1. Damen. Nachdem der Trainer das Team nach der letzten Saison verlassen hatte, wurde intensiv nach einem neuen Headcoach gesucht. Mit Besart Kelmendi hat die BG Dorsten einen Trainer verpflichtet, der von sich selbst behauptet, keine halben Sachen zu machen. Das haben seine neuen Spielerinnen auch gleich von Anfang an im Training zu spüren bekommen. Einhelliger Tenor nach den intensiven ersten Einheiten war: „Ein hartes Training, aber es macht mal so richtig Bock!“ Die Dorstener Damen starten am 17.09. in Soest in die Oberliga-Saison. Da der Kader mit maximal neun Spielerinnen sehr dünn ist, würden sich Team & Trainer über Verstärkungen freuen. Training ist immer dienstags (20:15h) und donnerstags (20:30h) in der KIA Baumann Arena.

12.09.- BG unterliegt den Drachen

DZ weih

DORSTEN. Die BG Dorsten hat sich am Wochenende als Drachenbändiger versucht. Doch sowohl bei den Artland Dragons am Freitagabend, als auch am Sonntag in der Kia-Baumann-Arena gegen die Dragons Rhöndorf gab es eine Niederlage.

BG Dorsten - Dragons Rhöndorf
61:62 (25:27)

Der Pro-B-Ligist war zwar nur mit acht Spielern angereist, die wichtigsten Spieler wie die starken Amerikaner Michael Lucier und James Trawick waren aber mit dabei. Die Zuschauer sahen bei der Saisoneröffnung des Erstregionalligisten eine oft sehr zerfahrene Partie. Vor allem wenn es darum ging, Körbe zu erzielen, hielten sich beide Mannschaften zurück.

Nach dem Freitagsspiel brauchten die Gastgeber ein paar Minuten, um die Müdigkeit aus den Knochen zu bekommen. Rhöndorf war unter dem BG-Korb immer einen Schritt schneller an den Rebounds, fiel aber auch nicht durch Zielsicherheit auf.
Angesichts der vielen Verletzungen in der Vorbereitung und dass Matthew Pebole erst erst am späten Donnerstag angereist war, konnte man von den Gastgebern noch keine spielerischen Wunderdinge erwarten. Während viele Dinge im Detail nicht zusammenpassten, gab es doch einige gute individuelle Aktionen. Nino Janoschek sorgte mit viel Durchsetzungskraft für die ersten Dorstener Punkte. Im Laufe der Partie gelangen auch David Golembiowski viele sehenswerte Szenen und Punkte.
Nach zehn Minuten führte die BG zwar, doch 16:13 ist nicht gerade ein High-Score, und der Pausenstand von 25:27 steht oft auch schon nach dem ersten Viertel auf der Anzeigetafel.

In den ersten Minuten der zweiten Hälfte hatte Trainer Ivan Rosic einigen Grund, um mit der Defense unzufrieden zu sein. Nach einer weiteren Umstellung lief es besser. Über 32:36 (25.) erspielte sich die BG sogar ein 44:43 (30.). Im Schlussabschnitt blieb es eng, da die Dorstener alles taten, um zu einem guten Resultat zu kommen. Ein Sieg wurde es aber nicht, denn zehn Sekunden vor dem Ende würgten die Gäste den Ball irgendwie zum 61:62 in den Korb.

BG: Galvez, Paskov (10), Sinnathamby, Penders (7/1), Pebole (2), Golembiowski (16), Köhler, Faber, Jetllahi (10/2), Magusar (7), Janoschek (8).

Artland Dragons - BG Dorsten
95:66 (43:20)

Die Quakenbrücker haben einen Pro-A-Kader zusammengestellt und gelten als Top-Favorit der Pro B. Das bekam auch die BG Dorsten zu spüren, doch verkaufte sich das Rosic-Team sehr teuer. Das erste Viertel ging mit 23:9 an die Dragons und zur Pause stand es 43:20. Das dritte Viertel gestaltete die BG mit 25:23 sogar siegreich. Rosic war zufrieden: „66 Punkte haben vor uns einige Pro-A-Ligisten nicht geschafft.“ Im Hinblick auf die am Samstag startende Saison sagte er: „Wir können jetzt erst richtig trainieren. Wir brauchen noch Zeit, um in Topform zu kommen.“

BG: Galvez (3), Paskov (14), Sinnathamby, Penders, Hürland, Pebole (11), Golembiowski (22), Köhler (2), Faber, Jetullahi (3), Magusar (11), Janoschek (8).

10.09.- Jahreskarten zum Sonderpreis

BG Dorsten

Nicht vergessen: nur am kommenden Sonntag, 11.09., beim Saisoneröffnungsspiel unserer 1. Herren gibt es die Jahreskarten zum Sonderpreis!

Zum Anfang

Spieltermine 1.Herren

Fr 30.09. - 20:00 Uhr
1.Herren - DJK Adler Frintrop
95 : 55

So 02.10. - 16:00 Uhr
TSVE Bielefeld - 1.Herren

Sa 08.10. - 19:30 Uhr
1.Herren - EN Baskets Schwelm

Sa 15.10. - 19:30 Uhr
1.Herren - BBG Herford

Sa 22.10. - 18:30 Uhr
TV Salzkotten - 1.Herren

Sa 29.10. - 19:30 Uhr
1.Herren - Ballers Ibbenbüren

Alle Heimspiele finden in der KIA BAUMANN ARENA statt.

Spieltermine

Sa - 01.10. 14:00
BG Duisburg West - o U14

Sa - 01.10. 14:00
TVG Kaiserau - w U17

Sa - 01.10. 14:00
w U13 - BC 1970 Soest

Sa - 01.10. 16:00
o U12 - LippeBaskets Werne

Sa - 01.10. 18:00
m U18 - BG Kamp-Lintfort

Sa - 01.10. 18:00
ETB SW Essen 2 - m U16-2

Sa - 01.10. 20:00
1.Damen - AstroStars Bochum

So - 02.10. 14:00
m U16-1 - UBC Münster

So - 02.10. 16:00
BC 1970 Soest - w U15

So - 02.10. 18:00
TuS Erkenschwick - 2.Herren

 

Weitere Termine

17.10.16 - 20.10.16
Herbstcamp

Festzeitschrift

Unsere Sponsoren

Partyraum

Sie suchen einen Raum für ihre nächste Feier?

Wir bieten ihnen mit unserem gemütlichen und schlichten Vereinsheim die passende Location für jede Gelegenheit!

Weitere Infos unter Verein/Vereinsheim

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....